José 2.0: Beta

Die Betaphase für José 2.0 ist beendet! Vielen Dank an alle Tester, die mich durch ihr Feedback unterstützt haben. Hier geht es zur fertigen Version:

[faq-o-matic.net » José Active-Directory-Dokumentation: Version 2.0 ist fertig]
http://www.faq-o-matic.net/2008/10/29/jos-active-directory-dokumentation-version-20-ist-fertig/


 

Mein Dokumentations-Tool für Active Directory José erscheint in Kürze in Version 2.0. Seit seinem ersten Erscheinen vor gut sechs Jahren ist es mehr als 50.000 Mal heruntergeladen worden. Nun war es Zeit für ein paar wesentliche Änderungen.

Wer möchte, kann am Betatest teilnehmen und mir beim Fertigstellen helfen.

Neu in Version 2.0:

  • José besteht nun aus zwei Teilen: Die bekannte grafische Oberfläche zum Konfigurieren der Dokumentation und ein Kommandozeilen-Tool zum Erzeugen des Reports. Dadurch kann man José nun endlich auch automatisiert ausführen oder einen bestimmten Report immer wieder erzeugen. Bei der grafischen Bedienung ändert sich (fast) nichts. Die Automatisierung arbeitet mit einfachen Definitions-Dateien (lassen sich grafisch erzeugen) und einer simplen Kommandozeile.
  • Die Oberfläche ist modernisiert und poliert.
  • Beim Aufruf der grafischen Oberfläche zeigt José nicht mehr zwingend die ganze OU-Struktur der Domäne an. In großen Umgebungen entfallen so ärgerliche Wartezeiten.
  • Die eigentliche Reporting-Engine habe ich jetzt ebenfalls recht deutlich erweitert und verändert.

Neu in Beta 6:

  • unterstützt primaryGroupToken, canonicalName und andere erweiterte Attribute
  • unterstzt pwdLastSet
  • Übersetzung der Attributnamen effizienter gelöst

Neu in Beta 5:

  • Die GPO-Liste berücksichtigt nun alle GPOs der Domäne und gibt dabei an, wo sie verlinkt ist.
  • Außerdem zeigt José zu jedem GPO den Status sowie ggf. den Kommentar (neu in Windows 2008) und den zugewiesenen WMI-Filter. Bei den GPO-Links an den OUs zeigt José den Linkstatus (Deaktiviert oder Erzwungen).
  • Außerdem sind nun die Terminalserver-Profileinstellungen dabei. Die funktionieren aber leider nur unter Windows 2003 – unter 2008 nicht mehr (ich weiß noch nicht warum).

Neu in Beta 4:

  • Die Option zum Anzeigen von OUs und Ordnern war ziemlich sinnlos und ist jetzt weg. Stattdessen gibt es die neue Option “Objektstruktur”, mit der man die ganze OU- und Objektstruktur weglassen kann. Das ermöglicht Reports, die nur die Domänendaten oder nur die GPOs umfassen.
  • Die GPO-Liste ist neu und enthält nun zu jedem GPO die Angabe, an welche OUs es gelinkt ist. Einige Tester haben Fehler bei der Zählung gemeldet, aber die kann ich nicht nachstellen und daher auch nicht reparieren.

Neu in Beta 3:

  • gesperrte, deaktivierte und ablaufende Konten werden richtig aufgelöst (wenn Berechtigung vorhanden!)
  • GPOs und ihre Links werden gezählt

Neu in Beta 2:

  • lastLogonTimestamp wird richtig aufgelöst (wenn in Definitions-Datei angefordert)
  • userAccountControl wird aufgelöst
  • Kontensperrung wird richtig berechnet und neu dargestellt
  • Berechtigungsproblem beim Auslesen der Kontensperrung wird mit Symbolen gekennzeichnet
  • Kontenattribute hinzugefügt

Wer Fehler melden oder Vorschläge machen möchte, wendet sich am besten an das offizielle José-Beta-Forum auf www.mcseboard.de.

Anmerkungen:

  • Wie bisher startet man José im GUI-Modus durch Doppelklick auf jose.hta. José ist “sicher” für das AD, weil er nur liest, aber nichts ändert.
  • Die Benutzerdokumentation findet sich in der Hilfedatei. Am einfachsten ruft man sie im GUI über den Button “Hilfe” am unteren Ende des Fensters auf. Die Datei ist /Dateien/hilfe.htm, man kann sie natürlich auch direkt aufrufen.
  • In der Betaphase gibt José viele Zusatzinformationen für Debugging-Zwecke aus. Das wird im Release natürlich nicht mehr so sein.
  • Ich freue mich besonders über Tests auf anderen möglichen Plattformen (ab Windows 2000 – NT könnte auch gehen, ist aber wohl eher uninteressant) und gegen diverse AD-Konstruktionen.
  • Einige Attribute lassen sich nur über die Definitions-Datei auslesen, z.B. primaryGroupID oder lastLogonTimestamp – bitte mal ausprobieren.
  • Es gibt bei manchen Attributen Berechtigungsprobleme, vor allem beim Auslesen der Konteneinschränkungen wie deaktiviert, gesperrt oder ablaufend. Wer sowas auswerten will, sollte José bzw. JoseExec ausdrücklich als Domänen-Admin starten.
  • Bitte probiert allgemein mal die Nutzung per Kommandozeile aus!