IT-Administrator 05/2005: Das Active Directory im Griff

Logo IT-AdministratorDie grafische Windows-Oberfläche macht Spaß, wenn man nur ab und zu administrative Aufgaben zu erfüllen hat. Sobald es um Massenvorgänge geht, endet das Vergnügen: Bei 700 Benutzerkonten eine neue Firmenadresse einzutragen oder für sämtliche Mitarbeiter einen Passwortwechsel zu erzwingen – wer dies mit den mitgelieferten Verwaltungsprogrammen erledigen muss, ist nicht zu beneiden. Aber Sie ahnen es schon: Natürlich können Sie dies per Skript viel eleganter lösen – und gleichzeitig Fehlerquellen eliminieren.

Den vollständigen Beitrag finden Sie in der Ausgabe „Mai 2005“ des IT-Administrator von Seite 32 bis 37.

IT-Administrator 04/2005: Datenbanken und Skripte

Logo IT-AdministratorJedes aktuelle Windows-System bringt leistungsfähige Clientsoftware für fast alle Typen von Datenbanken mit: Die Microsoft Data Access Components (MDAC) bieten umfangreiche und ausgereifte Funktionen, um auf vielfältige Datentypen zuzugreifen. Das Schönste dabei: Dies lässt sich auch per Skript hervorragend nutzen. Viele Administratoraufgaben haben mit Datenbanken zu tun, oder sie sind mit Datenbanken besser zu erfüllen. Im vierten Teil unseres Scripting-Workshops lernen Sie die Grundlagen hierfür kennen.

Den vollständigen Beitrag finden Sie in der Ausgabe „April 2005“ des IT-Administrator von Seite 32 bis 38.

IT-Administrator 03/2005: Grafische Oberflächen

Logo IT-AdministratorDie sehr leistungsfähige Skriptsprache Visual Basic Script (VBScript) hat eine große Lücke: Ausgerechnet die Gestaltung ansprechender Benutzeroberflächen ist damit nicht möglich. Angeboten werden nur einfache Meldungsfenster und simple einzeilige Eingabeboxen – das war’s. Wenn Sie mehr als nur eine einzelne Eingabe vom Benutzer benötigen, müssen Sie zu einer ausgewachsenen Programmierumgebung wie dem Visual Studio greifen, die Ihnen das Design beliebiger Windows-Fenster ermöglicht. Oder Sie leihen sich den Internet Explorer und HTML aus, denn damit sind Sie mindestens so flexibel wie mit Windows-Formulardesignern. Der dritte Teil unserer Workshop-Serie gibt einige Anregungen.

Den vollständigen Beitrag finden Sie in der Ausgabe „März 2005“ des IT-Administrator von Seite 43 bis 47.

Errata: Windows XP – Die Expertentipps

Auch wenn fünf (bzw. sechs) MVPs zusammenarbeiten, ist das Produkt nicht ohne Fehler (das müssen wir zugeben). So enthält auch „Windows XP – Die Expertentipps“ die eine oder andere falsche Aussage, Ungenauigkeit, oder es fehlt etwas. Wenn dir als Leser des Buches (oder der Leseprobe) so etwas auffällt, teile es mir gerne mit. Ich werde die Fehler (sowie natürlich die Korrekturen, falls verfügbar) hier posten.

Hier die Korrekturen, soweit sie mir aufgefallen sind bzw. bekannt wurden. Sie beziehen sich dabei, wo nötig, nicht nur auf meine eigenen Tipps, sondern auf die Beiträge aller Autoren.

‚,‘

Seite Tipp Beschreibung/Text Hinweis von Datum
15 1.4 Die Support Tools gibt es auch in einer Version für Windowx XP Service Pack 2 zum Download. Diese neueste Version findet sich auf Microsofts Webseite; nähere Informationen enthält der KB-Artikel Nr. 838079. Nils Kaczenski 16. 1. 2005
70 1.40 Die Abbildung 1.32 ist leider im Entwurfsstadium stehen geblieben. Der schwarze Hintergrund und der etwas unbeholfene Text darauf sollen eigentlich ein Hintergrundbild darstellen. Das sieht man aber nicht. Bei Gelegenheit gibt’s vielleicht ein Ersatzbild. ,-) Nils Kaczenski 13. 12. 2004
75 1.45 Die Nummerierung ist falsch. Der Absatz, der mit „1.“ bezeichnet ist, darf keine Nummer tragen. Die Nummer „2.“ muss die „1.“ sein usw. Nils Kaczenski 13. 12. 2004
322 5.16 Unter „Hinweis“ heißt es, dass die SID des Administratorkontos „auf allen Windows XP-Systemen identisch“ sei. Das ist nicht ganz richtig: Identisch ist nur der RID (Relative Identifier), also der letzte Abschnitt des SID, der bei dem vordefinierten Administratorkonto stets 500 lautet. Der Rest des SID ist hingegen rechnerspezifisch. (Hierzu vgl. auch Tipp 5.21.) Nils Kaczenski 13. 12. 2004
410 7.3 Die Datei eventsuche.htm, die auch heruntergeladen werden kann, fällt in ihrer Funktion leider dem Popup-Blocker des XP-Service-Pack 2 zum Opfer. Dieser verhindert, dass die angeforderten Seiten geöffnet werden; es sei denn, man erlaubt der Seite die Popups. Bei Gelegenheit baue ich eine neue Fassung der Datei. Nils Kaczenski 13. 12. 2004

Zudem haben wir zu Tipp 1.18 (Software-Inventarisierung) die Rückmeldung erhalten, dass Norton Internet Security 2005 bei der Ausführung des Microsoft Software Compatibility Analyzer ein bösartiges Skript meldet. Dies kann evtl. auch bei anderen Sicherheitsscannern vorkommen. Hier ist die Sicherheitssoftware offenbar etwas übereifrig. Als Abhilfe konfigurieren Sie in solchen Fällen Ihren Schadsoftware-Scanner so, dass er die Inventarisierung nicht unterbindet.

 

IT-Administrator 02/2005: Ferngesteuerte Ordner

Logo IT-AdministratorSie wollen Ihren Fileserver dokumentieren, für alle Benutzer bestimmte Konfigurationsdateien anpassen oder automatische Logdateien anlegen? VBScript gibt Ihnen das Werkzeug dafür in die Hand. Im zweiten Teil unserer Workshopserie lernen Sie das Scripting-Objekt “FileSystemObject” kennen und erfahren, wie Sie Bedingungen, Schleifen und Rekursionen formulieren.

Den vollständigen Beitrag finden Sie in der Ausgabe „Februar 2005“ des IT-Administrator von Seite 38 bis 42.

IT-Administrator 1/2005: Admin-Automaten

Logo IT-AdministratorIn Heft 1/2005 des IT-Administrator startet meine neue sechsteilige Serie zum Windows-Scripting für Administratoren. In diesem ersten Workshop erwartet euch eine Einführung in VBScript, der Zugriff auf die Shell und das Auslesen von Netzwerkdaten. Damit habt ihr schon (fast) alles, was man für VBS-Logonskripts und viele Alltagsaufgaben braucht.

„IT-Administrator 1/2005: Admin-Automaten“ weiterlesen

IT-Administrator 12/2004: Hege und Pflege des Active Directory

Logo IT-AdministratorDas Active Directory ist fast wartungsfrei. Seine integrierten Funktionen zur Ausfallsicherheit reduzieren den Pflegeaufwand auf ein Minimum. Und doch gibt es einige Dinge, die man rechtzeitig bedenken oder regelmäßig ausführen sollte. In diesem Workshop stellen wir Ihnen die wichtigsten Tipps und Tools zur Pflege und Wartung des Active Directory vor.

Erschienen im IT-Administrator 12/2004.

Den vollständigen Beitrag finden Sie in der Ausgabe „Dezember 2004“ des IT-Administrator von Seite 33 bis 37.

Windows XP – Die Expertentipps: Mein Beitrag

Die folgende Tabelle listet alle Tipps auf, die ich geschrieben habe. Das ist vielleicht nuetzlich, wenn du Fragen zu einzelnen Punkten hast und dir nicht sicher bist, ob du dich ueberhaupt an die richtige Person wendest. Natuerlich beantworte ich aber auch gern Fragen zu den Tipps der anderen (sofern ich das kann).

„Windows XP – Die Expertentipps: Mein Beitrag“ weiterlesen

IT-Administrator 11/2004: Verzeichnisdienst vom Band

Logo IT-AdministratorTäglich tauchen in den technischen Newsgroups Fragen auf, wie denn die Datensicherung des Windows-Verzeichnisdienstes Active Directory (AD) zu bewerkstelligen sei. Die Fragestellungen belegen dabei eine tiefe Unsicherheit in Teilen der Anwenderschaft: Muss ich den Domänencontroller (DC) herunterfahren, um das Active Directory zu sichern? Welche Dateien muss ich denn kopieren? Kann ich das Active Directory auch mit Bordmitteln sichern oder muss ich zusätzliche Software erwerben? Und wie um alles in der Welt stelle ich das Active Directory nach einem Ausfall wieder her? Dieser Beitrag gibt die Antworten.

Erschienen im IT-Administrator 11/2004.

Den vollständigen Beitrag finden Sie in der Ausgabe „November 2004“ des IT-Administrator von Seite 28 bis 32.