iX 8/2013: Frisch geknüpft: Netzwerke mit Hyper-V einrichten

imageMit dem Server 2012 hat Microsoft eine neue Fassung seines Hypervisors Hyper-V ausgeliefert. Bislang war besonders die Netzwerk-Integration eine Schwachstelle der Virtualisierung aus Redmond. iX hat sich angesehen, was sich in der Praxis geändert hat.

Mein Artikel zu den neuen Netzwerk-Techniken in Hyper-V 2012 findet sich im August-Heft 2013 der iX ab Seite 140.

[iX – Inhalt 8/2013 – Seite 140]
http://www.heise.de/ix/inhalt/2013/8/140/

iX 11/2012: Acht geben

Vor lauter bunten Kacheln sind die eigentlichen Funktionen des neuen Windows in den Hintergrund geraten. Für Unternehmen können gerade erweiterte Sicherheitstechniken von Interesse sein. Hier hat Microsoft vor allem Modellpflege betrieben, liefert aber auch Neues.

Mein Artikel zur Sicherheit in Windows 8 (und Windows Server 2012) findet sich in Ausgabe 11/2012 der iX ab Seite 42.

[iX – Inhalt 11/2012 – Seite 46]
http://www.heise.de/ix/inhalt/2012/11/46/

iX 5/2012: Frisch gekachelt

Mit Windows 8 für Desktop und Tablet geht Microsoft neue Wege. Touch-Bedienung, ein völlig neues Design und neue Geräteklassen sollen dem Betriebssystem Anschluss an Märkte verschaffen, die sich bislang ohne nennenswerte Beteiligung aus Redmond entwickeln. Ob sich das Produkt für Firmen eignet, bedarf näherer Betrachtung.

Mehr zu Windows 8 im Mai-Heft der iX ab Seite 60.

iX 5/2012: Gruppenbildung

ix_logo_w1_thumb1[1]Mit Hyper-V hat Microsoft sich im Markt für Servervirtualisierung etabliert. Zwar haben Platzhirsch VMware und Mitbewerber Citrix technologisch die Nase noch vorn, doch die Funktionen von Hyper-V reichen für viele Kunden völlig aus. Nicht zuletzt hat das günstige Lizenzmodell zur Akzeptanz der Virtualisierung aus Redmond dazu beigetragen. Mit Hyper-V3.0 im Windows Server 2012 peilt Microsoft nun die Führungsrolle an.

Mehr zu Hyper-V 3.0 im Mai-Heft der iX ab Seite 46.

iX 5/2012: Steuerzentrale

Zwar lässt Microsofts Serverprodukt seinem kleinen Bruder "Windows 8" galant den Vortritt ins Rampenlicht der Öffentlichkeit, doch eigentlich ist die Betafassung des neuen Servers deutlich spektakulärer. Wo das PC-Produkt vor allem durch Touch-Priorität und Tablet-Unterstützung auffällt, bietet das Backend fürs Rechenzentrum einige High-End-Features.

Mehr zu Windows Server 2012 im Mai-Heft 2012 der iX ab Seite 40.

iX 12/2011: Server-Monitoring

Fällt ein wichtiger Server aus, kann es für das Unternehmen schnell kritisch werden. Deshalb will man bereits über ein schwächelndes System informiert sein. Das kann sich zu einer komplexen Aufgabe ausweiten – Überwachungssoftware soll den Administrator dabei unterstützen.

Der Schwerpunkt-Artikel zum Server-Monitoring inkl. Marktübersicht findet sich in der iX 12/2011 ab Seite 92.

[iX – Inhalt 12/2011 – Seite 92]
http://www.heise.de/ix/inhalt/2011/12/92/

iX 11/2011: Office 365 und Intune

Das Schwerpunktthema der aktuellen iX betrachtet Office 365 und Intune als cloud-basierte Option für kleine und mittelständische Unternehmen. Drei Artikel von Christian Segor und von mir beleuchten die Funktionen und den Nutzen der Produkte Office 365 und Intune sowie die Frage, was sich für IT-Dienstleister mit diesen neuen Angeboten von Microsoft ändert.

[iX – Inhalt 11/2011 – Seite 6]
http://www.heise.de/ix/inhalt/2011/11/6/

iX 5/2011: Rollout für Surfer

Genau ein Jahr nach der ersten Beta-Fassung hat Microsoft Mitte März seinen Internet Explorer 9 freigegeben. Neben Webentwicklern, die ihre Seiten mit der neuen Fassung prüfen müssen, stehen auch Administratoren vor einer größeren Aufgabe: Einen neuen Browser zu verteilen und im Unternehmen zentral zu konfigurieren, erfordert einigen Aufwand.

Mein Artikel zu Rollout und Verwaltung des IE9 findet sich im Mai-Heft der iX.

(Kleine Anmerkung: Die Stilblüte “IE9 zentral verteilen” kommt nicht von mir …)

iX 04/2011: Service Pack 1 für Windows 7 und Server 2008 R2

Das Service Pack 1 für Windows 7 und den Server 2008 R2 enthält nur eine kleine Zahl von Neuerungen, doch auf der Serverseite haben die es in sich: Dynamische Speicherverwaltung und 3D-Grafik für virtuelle Maschinen positionieren Windows-Hosts in einer technischen Führungsrolle.

Mein Artikel zum SP1 ist in der iX 04/2011 erschienen.

iX 04/2011: Smartphones sicher administrieren

Nach den BlackBerry-Handys kamen die iPhones, jetzt sollen auch Android und Windows Phone 7 ihren Platz in der Firma finden. Was für welche Plattform an zentraler Administration geht und wie es um die Sicherheit bestellt ist.

Zu dem großen Smartphone-Schwerpunkt in der April-iX habe ich den Teil zu Windows Phone 7 beigetragen. Im April 2011 zu finden unter: http://www.heise.de/ix/inhalt.html, danach unter: http://www.heise.de/artikel-archiv/ix/2011/04/56